Über den Verband

Über den Verband

Ziel des Verbandes 
 

Das Ziel des Bundesverbandes Parkett und Fußbodentechnik, Bundesinnungsverband Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe in Berlin ist, durch entsprechende Öffentlichkeitsarbeit die Leistungen seines Handwerks darzustellen und in allen Ebenen zu fördern. Hierzu zählen im Wesentlichen technische, betriebswirtschaftliche, handwerksrechtliche und sozialpolitische Belange.

Das Parkettlegerhandwerk, das sich vor 1950 aus dem Schreiner- bzw. Tischlerhandwerk herauskristallisierte, ist ein 3-jähriger ´Dualer Ausbildungsberuf´ und beinhaltet in seinem Berufsbild die Verlegung aller Oberbeläge außer Stein. Dies beginnt mit dem ehrwürdigen massiven Stabparkett 22 mm, 10 mm Lamparkett, 8 mm Mosaikparkett, Holzpflaster und setzt sich fort mit dem Mehrschichtparkett in allen Dicken und Holzarten, das Renovieren aller Holzböden und Oberflächenbehandlungen aller Art. Dieses Berufsbild beinhaltet auch die Verlegung bzw. Verklebung von Linoleum-, Kork-, Kautschuk- und PVC- sowie textile Beläge, Untergrundvorbereitungen einschl. Schichtwerkstoffe und Fertigteilestriche. Die kreative Unterstützung zu Bauherrn oder Architekten bei der Fußbodengestaltung (Raumgestaltung) in z. B. Wand- und/oder Zwischenfriesverlegung, der Verlegung von verschiedenen Parkettmustern, Intarsien u. ä. sowie die unterschiedlichsten Oberflächenbehandlungen vermitteln den Parkettlegermeisterinnen und Parkettlegermeistern, ihren Gesellinnen und Gesellen sowie Lehrlingen die Freude an ihrem Beruf. Lösemittelfreie Verlegungen und Oberflächenbehandlungen, auch die umweltgerechte Entsorgung aller mit dem Fußboden zusammenhängender Teile, sind, wegen der entsprechenden Information und Aufklärung seitens des Bundesverbandes und der Innungen, für unsere Mitgliedsbetriebe keine Problemfälle. Innungsfachbetriebe, die mit Gewährleistungszusicherung handwerklich einwandfreie Arbeiten erstellen, sind in unserem Mitgliederbereich separat aufgelistet und regional leicht zu finden.

Vorstand

Peter F. Fendt

Bundesinnungsmeister,
München

Manfred Weber

Stellv. Bundesinnungs-
meister, Bonn

Ralf Wollenberg

Stellv. Bundesinnungs-
meister, Dortmund

Stefan Brake

Dülmen

Stephan Doll

Taufkirchen

Kerstin Schmidt

Heide

Norbert Strehle

Koblenz

Organigramm

BVPF ORGANISATIONSSTRUKTUR

VORSTAND

Bundesinnungsmeister
Peter F. Fendt

Stellv. Bundesinnungsmeister
Manfred Weber

Stellv. Bundesinnungsmeister
Ralf Wollenberg

Stefan Brake

Stephan Doll

Kerstin Schmidt

Norbert Strehle

BUNDESFACHGRUPPEN

Holz
Willi Nürberger (Leiter)
Robert Mutschall (Stellvertreter)

Bodenleger
Kerstin Schmidt (Leiter) 

Sportböden
Ralf Kohfeldt (Leiter) 

Restauratoren
Jochen Michalak (Leiter)
Thorsten Barth (Stellvertreter)

Aus- und Weiterbildung
Tobias Michalak (Leiter)

EDV
Thorsten Barth (Leiter)
Thomas Brendel (Stellvertreter)

Sachverständigenwesen
Manfred Weber

Normung 
Norbert Strehle (Leiter)
Dominik Kison (Stellvertreter) 

GESCHÄFTSSTELLE

Geschäftsführer
Dieter Kuhlenkamp

Assistenz der Geschäftsführung
Anke Kraft

Jetzt Mitglied in einer Innung werden und profitieren!